ROCKLAND Soundcheck vom 17.3.2017

Death By Chocolate & Carl Carlton
Freitag, 17. März 2017

soundcheck2kl.png

ROCKLAND Musikredakteurin Conny Eisert

Diese Woche habe ich eine Entdeckung aus der Schweiz und einen Geheimtipp meinerseits für Euch.

Death By Chocolate & Carl Carlton!

Eure Conny Eisert.

Death By Chocolate: Crooked for you

Heute bin ich mal ein wenig auf Entdeckungsreise gegangen und bin wieder mal auf eine Band aus der Schweiz gestoßen. „Death By Chocolate“ heißt die Band, die auf ihrem bereits 3. Album „Crooked For You“ eine enorme Bandbreite des Rocks zeigt.

Und Rock ist die einzige Schublade, in die man sie packen könnte. Sie nutzen hier zahlreiche Elemente, um die verschiedenste Stimmungen zu erzeugen.

Produziert haben sie unter anderem in Nashville und Brüssel und haben mit namhaften Leuten zusammengearbeitet, so wie dem 4-fachen Grammy Gewinner Vance Powell, der auch unter anderem mit Jack White gearbeitet hat.

„Give Us A Reason“ ist bereits die Auskopplung und zeigt deutlich, wieviel Power in der Band steckt.

Carl Carlton: Woodstock & Wonderland live

Ein absoluter Geheimtipp ist für mich Carl Carlton. Man kennt ihn eigentlich als den langen Gitarristen und auch Produzenten von Peter Maffay oder Udo Lindenberg.

Aber nicht gleich die Nase rümpfen! Carl Carlton macht herrliche Südstaaten-Rock mit einer gehörigen Portion Blues gemixt und hat hierbei auch schon mit namhaften Musikern zusammengearbeitet.

Er ist gerade auf Tour, auch hier im Rockland und stellt seine außerordentlichen Livequalitäten unter Beweis. Diese Tour gibt es auch auf einer Doppel CD „Woodstock & Wonderland live“.

Carl Carlton ist übrigens ein Fan von Rockland: „Hier wird noch ehrliche und handgemachte Musik gespielt“ und darum schreiben wir uns sein „Little Men In The Radio“ ein wenig auf die Fahnen.

Anzeige: