Motive: Pixabay

Rudolph, The Red Nosed Reindeer

Das große Rockland-Lexikon
Montag, 29. November 2021

Die Geschichte vom rotnasigen Rentier haben wir irgendwie alle schon einmal gehört. Zumindest so ein bisschen, so in Auszügen.

Sie entstand in der 30er Jahren. Es war eine Kaufhauskette in Amerika, die eine Werbeaktion plante und es wurde ein Malbuch konzipiert mit einem rotnasigen Rentier.

Erst hieß es: "Rote Nase, das geht nicht." Aber dann ging es mehrere Millionen Mal über die Ladentheke. Und das inspirierte zu dem Song "Rudolph, The Red Nosed Reindeer" - gesungen von Mister Gene Autry.

Der war als singender Cowboy bekannt und fand die Geschichte einfach nur süß - diese "Hässliche Entlein"-Variante der Rentiere rund um den Weinachtsmann.

Acht Millionen Mal verkaufte sich diese süße "Rudolph"-Version, manche sagen sogar 12 Millionen. Egal, auf jeden Fall zig zig zig-fach - und auch eine Inspiration für Rockbands, die sagten, wir machen unsere eigene Version, wie Lynyrd Skynyrd zum Beispiel.

Anzeige: