ROCKLAND Soundcheck vom 15.9.2017

Gun, Foo Fighters
Freitag, 15. September 2017

soundcheck2kl.png

ROCKLAND Musikredakteurin Conny Eisert

Diese Woche gibt es neues von den Schottenrockern und ein lange herbeigesehntes Album kommt in die Plattenläden.

Eure Conny Eisert

Gun: Concrete And Gold

Die Schottenrocker Gun legen heute mit „Concrete And Gold Concrete And Gold“ ihr mittlerweile 7. Album auf den Tisch.

Die immer wieder gern strapazierte Floskel „back to the roots“ trifft hier voll ins Schwarze. 10 neue Songs liefern die Jungs um die Brüder Dante und GuilianoGizzi ab, die an Vielseitigkeit kaum zu überbieten sind. Es macht einfach Spaß, das Album zu hören und ist überrascht, dass es so schnell vorbei ist. Eine herzzerreißende Ballade „The Boy Who Fooled The World“ steht als 10. Song am Ende, bevor man doch wieder sofort auf Anfang skipt.

Foo Fighters: Concrete And Gold

Und dann sind da noch die Foo Fighters. Schon lange herbeigesehnt, steht heute „Concrete And Gold“ in den Regalen.

Dave Grohl hatte eine Vision. Er wollte das Foo Fighters Album mit dem fettesten Sound aller Zeiten machen. Ihm schwebte sowas vor wie Sgt. Pepper im Motörhead Sound.

So holte er Greg Kurstin als Produzenten ins Boot und die gemeinsame Abenteuerreise begann. Kurstin produzierte bislang Adele oder Sia, aber noch nie Rockbands. Viele musikalische Experimente folgten und herausgekommen ist das wohl ambitionierte Album der Band.

Nach ihrem Auftritt beim Lollapalooza in Berlin müssen wir nun ein wenig auf die Band warten, sie touren bis Ende des Jahre in den Staaten.

Anzeige: